Rhabarber-Streuselkuchen (einfach, schnell, lecker).

Ein Quark-Öl-Teig ist einfach und schnell gemacht. Kann nach belieben gefüllt und belegt werden: Rhabarber, Äpfel, Aprikosen, Pfirsiche usw. —gelingt immer und schmeckt gut.

Zutaten:

für den Quark-Öl-Teig

  • 250 Gramm Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 150 Gramm Quark
  • 5 EL Zucker
  • 6 EL Öl
  • 1 Ei
  • 1 Priese Salz

für den Streusel:

  • 150 Gramm Butter
  • 150 Gramm Zucker
  • 250 Gramm Mehl
  • 1 Priese Salz
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker

ca. 1 Killogramm Rhabarber

Backofen 180 °C Ober-Unterhitze. Backzeit 30 Minuten

Zubereitung:

Rhabarber schälen, waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden.
Zutaten für den Teig vorbereiten. 500 g Weizenmehl mit Backpulver und 1 Prise Salz mischen. Das Backblech mit wenig weicher Butter einpinseln und mit Mehl oder Paniermehl bestäuben.
Zucker mit Öl rühren, das Ei unterrühren, Speisequark und das Mehl kurz unterrühren.
Den Roll-Holz leicht bemehlen und den Rührteig direkt auf dem Backblech ausrollen.
Jedes einzelne Stück mit dem Daumen leicht in den Teig eindrücken. Mit den vorbereiteten Streuseln bestreuen.
Bei 180 °C Ober-Unterhitze 30 Minuten backen.

Tipp:

Streuselkuchen lässt sich gut einfrieren

Noch ein sehr gutes Rezept für Streusel:

  • 300 Gramm Mehl
  • 150 Gramm gehackte Mandeln
  • 150 Gramm Zucker
  • 1 Päckche Vanillezucker
  • 250 Gramm Butter

Zubereitung: alle Zutaten miteinander locker zu Streusel verkneten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.