Haushaltstipps – die wirklich helfen.

008

  • Alufolie gegen Putz-Stress →Den Backofen unten einfach mit Alufolie auslegen. Man muss nicht mehr so oft putzen. Wenn was runtertropft, die alte Alufolie einfach rausnehmen und die neue reinlegen.

  • Backofen richtig reinigen→Essens-Reste im heißen Backofen mit Salz bestreuen und abwarten bis der Ofen ausgekühlt ist. Dann die Reste mit dem Küchenpapier entfernen und  den Ofen mit  Ofen-Reiniger auswischen. Damit es beim nächsten Backen nicht nach Putzmitteln riecht →frisch aufgeschnittene Orangen-Scheiben auf dem Rost erhitzen.
  • Blumenpflege →Hobelspäne locker unter die Blumenerde mischen →ersetzt für mindestens ein halbes Jahr den Flüssigdünger.
  • Butter löst Ölflecken → Klingt seltsam , funktioniert aber wirklich: wenn man Schmierölflecken mit Butter abreibt und danach normal wäscht, verschwinden sie.
  • Essig-Glycerin- Mix hält Möbel länger staubfrei →Mit einer Mischung aus 1 Liter Wasser, 1 Teelöffel Essig ( 15 % ) und 1 Teelöffel Glycerin bleiben Möbel länger staubfrei. Etwas davon auf einen Lappen träufeln und alles gründlich abwischen.
  • Essigwasser→Zur Farbauffrischung eines Kokosläufers eignet sich Essigwasser ganz besonders gut . Einfach das Wasser mit drei Esslöffeln Essig verdünnen und auf eine Bürste geben . Nach der normalen Reinigung den Läufer einfach abbürsten.
  • Essigwasser für weiche seidige Haare→Die Haare nach der Wäsche mit Essigwasser spülen ( 1 Liter Wasser mit ca. 1 Esslöffel Essig verdünnen). Nachteil: die Haare riechen etwas nach Essig.
  • Fliegenfrei→Reibt man Spiegel und Fenster mit Essig ab , hält das die Glasflächen fliegenfrei.
  • Gelatine→ Abgelaufene Gelatine nicht wegwerfen. Aufgelöst in etwas Essig, erhält man daraus einen sehr guten Klebstoff für Glas, Holz und sogar für Porzellan.
  • Gießkannen werden wieder sauber →lasst man darin über Nacht zwei Päckchen Backpulver, mit Wasser aufgefüllt, einwirken. Danach gut ausbürsten und gründlich ausspülen.
  • Kartoffelmehlpaste packt Blutflecke→Sind Blutflecke auf Ihre Polster geraten, können Sie diese mit einem Mix aus Kartoffelmehl und Wasser entfernen. Die Stellen dick mit der Paste bedecken und gut trocknen lassen. Falls nach dem Ausbürsten noch etwas zu sehen ist, den Vorgang wiederholen.
  • Kernseife macht Edelstahl glänzend→Becken mit Kernseife und Schwamm auswischen , abspülen, mit weichem Tuch polieren, oder Waschpulver über Nacht einwirken lassen, oder mit Zahnpasta einschäumen, nach einer Stunde abwaschen.
  • Korb-pflege →Wenn man alle Dinge aus Korb regelmäßig mit ein wenig Zitronenöl pflegen, dann bleiben sie viele Jahre gut erhalten.
  • Kräuter → Frische Kräuter und Gewürze lassen sich problemlos und vor allem schnell ( zwei Minuten ) in der Mikrowelle trocknen.
  • Mineralwasser mit Kohlensäure löst das Fett auf Strickwaren auf→Fettflecken auf Strickwaren sind ein Problem, den das Naturmaterial verträgt keine aggressiven Reiniger. Ein sanfter, aber ein wirkungsvoller Fleckenentferner ist Mineralwasser.
  • Effekt: die Kohlensäure löst das Fett aus dem Gewebe heraus. Das funktioniert , übrigens, auch auf anderen Stoffen.
  • Wichtig: Flecken immer, möglichst,  sofort behandeln. Je eher man handelt, desto größer ist die Chance, dass sich die Verunreinigungen verziehen.
  • Mottenschutz→Zeitungspapier kann sehr gut im Kleiderschrank als Mottenschutz verwendet werden, da die Falter den Geruch von Druckerschwärze nicht vertragen.
  • Nudelholz: erst ölen, dann rollen →Wenn man das Nudelholz mit Mehl bestäubt, klebt der Teig nicht fest und lässt sich besser ausrollen. Falls aber die Gefahr besteht , dass der Teig dann zu trocken wird, sollte man lieber Öl zum Ausrollen nehmen.
  • Obstflecke →Viele Arten von Obstflecken lassen sich gut mit kaltem Kartoffelwasser entfernen. Einfach auf den Fleck tupfen , dann kurz einwirken lassen und später normal auswaschen.
  • Ölflecken entfernen→Ölhaltige Schmierflecken auf der Kleidung lassen sich auch ohne Spezialmittel gut entfernen: Backpulver aufstreuen, sorgfältig einreiben und mit heißem Wasser ausspülen.
  • Raumduft selbst gemacht →Statt teuere Raumsprays zu kaufen, kann man auch einfach etwas Zitronen-oder Orangenöl ( Drogerie ) auf einen kleinen Teller träufeln und ihn in der Nähe der Heizung stellen.Dufte Tipps bei mieser Raumluft →Nach dem Saugen liegt in der Wohnung oft ein muffiger Geruch in der Luft. Saugt man beim nächsten Wechsel des Staubsaugerbeutels zuerst etwas Waschpulver ein oder gibt ein paar Tropfen Parfüm hinein , liegt beim Saugen stehts ein angenehmer Duft in der Luft.
  • Rostflecken verschwinden→Mann kann die Rostflecken im Stoff mit heißem Zitronenwasser entfernen. 100 ml Wasser mit 100 ml Zitronensaft mischen, den Fleck damit einreiben und nach ca. 10 Minuten einfach mit mit Wasser abspülen.
  • Schuhcreme→Wenn man einige Tropfen Milch oder Terpentinöl hineinrührt, wird eingetrocknete Schuhcreme wieder weich und gebrauchsfähig.
  • Senfspender→Leere, gut gereinigte Senfspender eignen sich hervorragend zum Beschriften von Torten mit Zuckerguss.
  • Shampoo für saubere streifenfreie Fenster→Ein Schuss vom Haar-Shampoo in warmem Wasser auflösen und etwas Essig dazugeben. Die Fenster mit  Shampoo-Essig-Mischung abwischen und mit einem trockenen Tuch polieren.
  • Silberbesteck →Man reinigt Besteck aus Silber am bequemster , indem man in einer Schüssel mit lauwarmem Wasser und einer Prise Salz eine Lage Alufolie ausbreitet. Darauf wird das Besteck gelegt und in kurzer ist es blitzsauber.
  • Spiritus ist sehr gut für verschmutzte Telefone. Einfach abreiben →die Bakterien und der Schmutz sind weg und die Telefone glänzen wieder wie die neue.
  • Strumpfhosen →Strumpfhosen , die nicht mehr getragen werden , eignen sich gut als Staubtuch für Spiegel und Glastische, Ebenso eignen sie sich prima für Eier zum Ostern färben https://www.youtube.com/watch?v=yvnkQVoM4qs
  • Toilette wird super sauber→Unter in der Toilette lagern sich oft hartnäckige Verschmutzungen ab. Die kriegt man wieder weg, wenn man paar Becher Waschpulver ( Vollwaschmittel) hineinschüttet und über Nacht einwirken lässt.
  • Zwiebelsud gegen Blattläuse →Um hässliche kleine Blattläuse zu vertreiben müssen Sie kein teures  Pflanzenschutzspray kaufen. Es gelingt meist , ein paar Zwiebelschalen aufzukochen , den Sud in eine Spritzflasche zu füllen un die Blumen damit zu bestäuben.

 

 

 

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.