Apfel-Streusel Blechkuchen

Wenig Aufwand, wenig Zutaten, große Wirkung. Apfel-Streusel Blechkuchen ist das Richtige für alle Kuchenbäcker, die auf der Suche nach einfachen, mit wenig Zutaten und dennoch leckeren, leicht verständlichen Rezepten suchen, die garantiert gelingen. Kuchen kann schnell zubereitet und in ein oder zwei Stunden gebacken werden.

Zutaten für den Teig :

  • 150 Gramm Quark ( Mager oder mit Fettgehalt 20%)
  •  5 volle EL Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 6 Esslöffel Speiseöl
  • 250 Gramm Mehl
  • 2 Teelöffel Backpulver

ca. 1,2 kg.  Äpfel  (entkernt und geschält)

für Streusel :

  • 150 Gramm Butter, 150 Gramm Zucker ( nehme 5 EL Zucker), 250 Gramm Mehl, 1 Priese Salz, 1 Päckchen Vanillin-Zucker.

Zubereitung :

Den Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie verpacken. Zum Ruhen für ca. 0,5 Stunde kühl stellen.
und mit Streuseln bestreuen .
Im vorgeheizten Backofen bei 175° C (Heißluft 155° C ) den Kuchen in etwa 35-40 Minuten goldgelb backen.

Tipps:

  • Am Tag der Zubereitung schmeckt Quarkölteig-Gebäck am besten. Übriggebliebenes möglichst noch am selben Tag einfrieren. Später bei Zimmertemperatur auftauen und bei Bedarf nur kurz im heißen Backofen erhitzen.
  • Apfel-Streuselkuchen auf dem Blech eignet sich besonders gut zum Einfrieren. Der gebackene, abgekühlte Kuchen wird in Portionsstücke oder geviertelt in Alufolie oder Frischhaltefolie verpackt und eingefroren. Der Kuchen sollte erst nach dem Auftauen gezuckert werden, damit die Früchte beim Auftauen nicht zuviel Flüssigkeit abgeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.