Pralinen „Kastanien“.

Sehen schön aus, schmecken sehr gut, sind lange haltbar. Der Teig ist ohne Zucker. Süß ist nur die oberste Schicht, die mit Glasur und den Waffeln dekoriert wird.

Zutaten für ca. 48 Stück:

(Walnuss Größe)

  • 5 Stk. Eigelb (von hart gekochten Eiern) / 250 Gramm Butter oder Margarine / 3 Esslöffel Sauerrahm oder Schmand / 2 – 2,5 Gl. Mehl / 1/2 Teelöffel Backpulver / 1 Päckchen Vanillezucker
  • Glasur: 100 ml Milch / 100 Gramm Zucker / 3 – 4 Esslöffel  Kakaopulver /  100 Gramm Butter
  • Waffeln, Butterkekse, Bröseln, Biskuit-Boden-Reste, Kokosraspeln etc.

Tipp: anstatt Glasur 250 Gramm Zartbitter Kuvertüre nehmen

Zubereitung:

064
Eier ca.15 Minuten hart kochen, kalt abschrecken und pellen. Halbieren, Eiweiß entfernen (man kann die für die gefühlte Eier oder für die Salaten verwenden). Die Eigelbe in einer Schüssel mit der Gabel fein zerdrücken.
066
In die geschmolzene Butter erst 3 Esslöffel Sauerrahm oder Schmand zuzugeben
067
danach fein zerdrückte Eigelbe zugeben und verrühren
068
Das gesiebte und mit Backpulver gemischte Mehl nach und nach hinzufügen.
070
Alles gut mit einem Löffel verrühren.
071
Mit den Händen zu einem elastischen Teig verarbeiten. Zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 40 Minuten kalt stellen.
072
Den Teig aus der Frischhaltefolie nehmen und in 4 gleich große Teile teilen. Jeden Teil auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem Strang rollen in 12 gleiche Teile schneiden
073
und zu kleinen Kugeln formen.
077
Die Kugeln auf einem Blech bei 175 °C auf der mittleren Schiene in einem vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten backen.
079
auskühlen lassen
001
Die Waffeln (die Sorte nach individuellem Geschmack) durch ein grobes Reibeisen reiben. Auf Wunsch kann man mit Bröseln oder Kokosraspeln vermischen.
  • Für die Glasur Milch mit Zucker verrühren  und  zum Kochen bringen . Die Butter bei kleiner Hitze darin schmelzen lassen, Kakaopulver unterrühren.
010
Für die Kuvertüre- Variante: Kuvertüre in einem kleinen Topf im Wasserbad bei schwacher Hitze zu geschmeidiger Masse verrühren. Dann zügig arbeiten, da die Kuvertüre schnell abkühlt und fest wird. Dafür die Plätzchen entweder einzeln in Glasur / Kuvertüre tauchen und anschließend in geraspelten Waffeln, Bröseln oder Kokosraspeln wälzen.
  • oder die geschmolzene Kuvertüre über die Plätzchen gießen
013
oder die geschmolzene Kuvertüre über die Plätzchen gießen
014
mit den 2 Löffeln vorsichtig vermischen
011
und dann zügig, einzeln, in geraspelten Waffeln, Bröseln oder Kokosraspeln wälzen
kalt stellen, damit sie fest werden. Fertig !
019
Die Pralinen in Papier- Förmchen setzen und in Dosen verpackt kühl aufbewahren.

Tipp:

Pralinen können in Blech – Glas – oder Porzellan-Dosen ( auf den Boden soll  ein Stück Küchenkrepp oder eine Papierserviette gelegt werden ), oder verpackt  in Zellophan-Tütchen kühl und trocken aufbewahrt werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Bewertungen, Durchschnitt: 4,63 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.