Rosen aus Bohnenpaste / Bohnencreme

Mit der Creme können Sie sehr schöne realistische Rosen machen. Ist eine Alternative zur Buttercreme, ein weiterer Vorteil ist, dass die Creme vegan ist! Die Konsistenz nach Geschmack her ist wie Marzipan.

Der Geschmack ist süß, aber nicht zu süß. Das Aroma ist neutral. So können Sie verschiedene Aromen wie Vanille hinzufügen. Die Creme kann sehr gut gefärbt werden. Im Gegensatz zu Buttercreme sind die Blüten mit dieser Creme sehr realistisch. Die Rosen bleiben gut in Form. Sie können die Rosen einfrieren und auftauen. Wenn es nach dem Auftauen weicher geworden ist, kann es durch Erhitzen wieder verfestigt werden. Es ist eine andere Form der Tortendekoration.

Zutaten: √ 500 g weiße Bohnen, √ 250 g Zucker, √ 1 Pck. Vanillezucker
Die Bohnen für ca. 12 Stunden, am besten über Nacht in ausreichend Wasser einweichen lassen. Während dieser Zeit nehmen die Bohnen das Wasser auf und nehmen an Größe zu. Das Einweichen verkürzt außerdem die Kochzeit.
Volumen verdoppeln bis verdreifachen.
Die umhüllende Haut soll entfernt werden, dafür die Schale leicht aufritzen und das Innere vorsichtig herauslösen..
Für die Schale zu entfernen benötigte ich ca.1 Stunde...
Füllen Sie die bereits geschälten Bohnen wieder in ausreichenden Mengen mit frischem Wasser und bringen Sie die zum Kochen.
Kochen Sie die Bohnen ca.5 Minuten. Beim Kochen bildet sich weißlicher Schaum, der soll abgeschöpft werden.
Die Bohnen mit Wasser abspülen.
...erneuert mit Wasser befüllen, zum Kochen bringen
und so lange kochen, bis die Bohnen weich sind. Ich bräuchte fast 1 Stunde dafür. Achten Sie darauf, regelmäßig zu rühren.
Streichen Sie die gekochte Bohnen durch ein feines Sieb durch.
Geben Sie die Bohnenmasse in einen Topf und fügen Sie Zucker hinzu
Gut mischen, zum Kochen bringen (die Masse wird am Anfang dünnflüssig)
und bei mittlerer Hitze, unter ständigem Rühren kochen lassen... So lange kochen bis die Masse dickflüssig ist. Kochen Sie nicht zu lange, sonst wird sie wie Plastilin.
Die Rosen können eingefroren werden
Übrige Paste weiter verwenden, z.Bsp. als Füllung für Teigröllchen/Hörnchen Zutaten für ca. 80-90 Stck.: √2 Eier, √250g Butter, √1/2 Glaß Zucker, √1 Pck. Vanillezucker, √100g Schmand, √3 Gläßer Mehl, √0,5 Tl Backpulver, √1 Prise Salz, √1/2 Glaß Zucker und 1/2 Glaß Mehl zusammen mischen (für bemehlen der Arbeitsfläche). Zubereitung: Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut durchkneten. Nun den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und ca 1/2 Stunde kalt stellen. Danach den Teig zu einer Rolle formen und kleine 10-12 Stücke abschneiden.
Jeden Teil zu je einem Kreis ausrollen. Kreis achteln, Bohnenpaste verteilen
und jedes Stück von der Längsseite zur Mitte einrollen....
Die Hörnchen bei 175° C (im vorgeheizten Backofen, mittlere Schiene) ca. 20 Minuten backen.
Die Torte nach der Beschreibung herstellen  http://fingerbox.de/kruemel-torte/, mit Rosen aus Bohnenpaste dekorieren.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.