Nuss-Ecken selber backen.

Leckeres Gebäck mit  gemahlenen  oder gehackten Haselnüssen, Mandeln, Walnüssen oder anderen Nüssen: für Partys, Geburtstage, für den kleinen Hunger unterwegs… Einfach und schnell gemacht.

 Rezept N 1

Zutaten für Mürbeteig :

  • 140 g Butter
  • 140 g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 320 g Mehl
  • 1 TL Backpulver

ca. 170 g Aprikosenmarmelade oder andere Marmelade

Zutaten für Nussbelag:

  • 200 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 200 g Haselnüsse gehackt
  • 200 g Haselnüsse gemahlen
  • 4 EL Wasser

ca. 200 g Kuvertüre Zartbitter

 Rezept N 2

( mit weniger Butter und Zucker )

Zutaten für Mürbeteig : 

  • 125 Gramm Butter ( Zimmertemperatur )
  • 100 Gramm Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 320 Gramm Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver

ca. 100 Gramm Aprikosenmarmelade oder andere Marmelade.

Zutaten für Nussbelag:

  • 125 Gramm Butter
  • 80 Gramm  Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 200 Gramm Haselnüsse gehackt
  • 200 Gramm Haselnüsse gemahlen
  • 4 Esslöffel Wasser

ca. 100 Gramm Kuvertüre  Zartbitter

Zubereitung:

001
Weizenmehl mit Backpulver und 1 Prise Salz mischen. Das Butter in kleine Stücke schneiden und in eine Rühr-Schüssel füllen. Mit den Rührbesen des Handrührgerätes zuerst auf kleiner, dann auf höchster Stufe rühren. Den Zucker hinzufügen und mitrühren. Nach und nach einzeln die Eier zur Masse geben. Das Mehl portionsweise über den Teig sieben, mit einem Rührlöffel das Mehl unterrühren.
004
Den Teig zu einer Kugel formen und fest in Frischhaltefolie verpacken, zum Ruhen mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
006
Den Backofen ( Ober- Unterhitze) auf 175° C vorheizen. Das Backblech mit wenig weicher Butter einpinseln
007
und auf Wunsch leicht mit Mehl oder Paniermehl bestäuben.
008
Den Teig darauf ganz kurz durchkneten, damit er sich besser ausrollen lässt.
011
Mit dem Rollholz dünn und gleichmäßig ausrollen. Bei Bedarf mit etwas Mehl bestäuben. Jedoch nicht zu viel Mehl verwenden, sonst wird der Teig zu fest.
012
Den Teig mit Aprikosenmarmelade oder andere Marmelade bestreichen.

013

014
Das Butter in einem Topf schmelzen lassen. Den Zucken und den Vanillezucker hinzufügen und kurz mitrühren.
016
Erst die Nüsse und dann das Wasser hinzufügen und gut unterrühren
018
auf dem Teig ( Marmelade-Schicht ) verteilen.
020
Das Blech in den heißen Ofen ( Mitte) schieben und gute 25 Minuten goldgelb backen. Das Blech aus dem Ofen nehmen.
Sofort nach dem Backen mit dem Teig-Schneider oder mit dem Messer erst in 4 Streifen in der Länge, danach jede Streife in 6 Vierecken schneiden– 24 Vierecken , danach jeden Viereck in 2 Dreiecken schneiden. Insgesamt sind es 48 Dreiecken.
025
Die Dreiecken erkalten lassen und vorsichtig voneinander trennen.

Original Nuss-Ecken sollen in der geschmolzene Kuvertüre getaucht werden. Ich habe mir die Arbeit und die Zeit gespart : 

003
die Kuvertüre in grobe Stücke schneiden oder brechen und bei schwacher Hitze im Wasserbad schmelzen.
024
Die aufgelöste Kuvertüre/ Schokolade in eine Backpapier-Tüte, oder in einen Gefrierbeutel füllen. Die Spitze etwas abschneiden
028
über die Ecken ziehen und auf diese Weise kreuz und quer mit feinen Linien und den größeren Tropfen verzieren.
087
Die Nuss-Ecken gut trocknen lassen, dann in fest-schließende Dosen verpacken, kalt und trocken aufbewahren.

Tipps:

  • Nach dem Backen die Nussecken  am besten sofort zu recht schneiden, da später der Belag bricht.
  • Die Größe den Ecken nach belieben schneiden. Ich mag am liebsten mittlere, die nicht zu groß sind.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.