Kürbis-Quark-Auflauf.

Zarte Kürbis-Quark-Auflauf / Kürbis-Käse-Dessert.

Zutaten:

  • 500 g Schichtkäse oder Quark
  • 600 g  Püree von einem gebackenen Hokkaido-Kürbis ( 500 g für die Kürbis-Teig und 100 g für die Glasur)
  • 100g Zucker für Quark-Teig
  • 70 g Zucker für Kürbis-Teig ( od. nach Geschmack)
  • 20 g Zucker für die Glasur (od. nach Geschmack)
  • 2 Eier für Quark-Teig
  • 2 Eier für Kürbis-Teig
  • 1 Ei für die Glasur
  • 2 EL Maisstärke für Quark-Teig
  • 2 EL Maisstärke für Kürbis-Teig
  • 30-40 g Mohn (nach Wunsch)
  • 1-2 Teelöffel geriebene Orangenschale
  • 100 g Sauerrahm für die Glasur

Vorbereitung:

den Kürbis waschen, mit Küchenpapier trocken putzen, mit einem großen Messer vierteln. Danach die Kerne und Fasern mit einem großen Löffel ausschaben, in kleinere Stücke schneiden, mit den offenen Seiten nach oben in den Backofen legen und bei 150 °C ca. 30 Minuten (abhängig von der Größe) darin weich werden lassen bis der Kürbis weich genug ist. Das Kürbis-Fleisch mit einem Pürierstab pürieren.

Mohn bei mittlerer Hitze 15 Minuten kochen lassen. Wasser abgießen und auf einem Tuch trocknen lassen. Schichtkäse oder Quark mit 100 g Zucker und 2 Eier verrühren, mit einem Pürierstab zerkleinern, bis eine homogene Masse entsteht.  2 EL  Stärke, Mohn zufügen und gut vermengen.

500 g Kürbis-Püree, 2 Eier, Zucker (nach Geschmack) in eine Rührschüssel geben und mit dem Schneebesen zu einer glatten Masse verrühren. Dann 1-2 Teelöffel geriebene Orangenschale, 2 EL Stärke hinzufügen und verrühren.

Tipp: Die Konsistenz des Kürbis und Käseteiges muss gleich sein. Bei Bedarf noch etwas Maisstärke oder Mehl untermischen.

Eine Springform (22-24 cm) mit Butter fetten und mit Semmelbröseln oder Mehl ausstreuen. Den Kürbis  und Quark Teig abwechselnd mit einem Esslöffel schichten.

Die Form leicht auf die Arbeitsfläche stoßen, sodass die Masse gleichmäßig verteilt ist.

Bei 190° C im vorgeheizten Backofen ca. 60 Minuten backen.

100 g Kürbis-Püree mit 100 g Sauerrahm, Zucker ( nach Geschmack), 1 Ei mit dem Schneebesen oder Löffel zu einer glatten Masse verrühren.

Den Auflauf aus dem Ofen nehmen, mit einem Zahnstocher überprüfen, ob er durch gebacken ist, wenn kein Teig mehr auf dem Zahnstocher kleben bleibt, ist der Auflauf durch gebacken. Guss drüber gießen und noch ca. 10-15 Minuten backen.

Auflauf in der Form vollständig auskühlen lassen und nur dann aus der Form lösen.

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.